Chronologie, Aufgaben und Öffnungszeiten der Kleiderkammer in Hamme

Vor der ersten Zusammenkunft mit Geflüchteten in der Gemeinde Herz Jesu, d. h. unserem „Willkommensfest für Flüchtlinge“ am 30. August 2015, haben wir Spenden gesammelt und in einem der Räume aufgebaut. Seit dem 01. Juli wohnten 60 Personen, davon hauptsächlich junge Männer, in der Turnhalle in der Von-der-Recke-Str. 53 und mehrere Familien mit Kindern (33 Personen, davon 16 Kinder z. T. noch im Babyalter) in Wohnungen an der Dorstener Str. 180. Während des Festes haben wir nacheinander kleine Gruppen der Geflüchteten durch den Raum mit den Spenden geführt, damit sie sich Kleidung, Taschen, Koffer und Hygieneartikel aussuchen konnten.

In den Wochen danach haben wir einen neuen Raum in der Herz Jesu Gemeinde zu unserer vorläufigen Kleiderkammer erklärt. Dieser wurde nicht unbedingt für Gemeindeaktivitäten benötigt und so konnten wir die Kleidung und andere Sachen erstmal dort lagern und mussten sie nicht nach jeder Öffnung wieder  zusammenräumen. Es gab auch Sonderöffnungen in Härtefällen oder wenn unmittelbar neue Flüchtlinge angekommen waren und zum Beispiel weder Schuhe noch Unterwäsche besaßen.

Nach unserem ersten Netzwerktreffen bekamen wir die Zusage der evangelischen Nachbargemeinde Gethsemane an der Amtsstr. 4, die dort befindlichen Container als Kleiderkammer fortan nutzen zu können, da diese für die Jugendarbeit nicht mehr benötigt wurden, .

Die Helfer der Kleiderkammer haben es sich zur Aufgabe gesetzt, bedürftige Geflüchtete mit Kleidung, Unterwäsche, Schuhen, Koffern oder Taschen und Hygieneartikeln auszustatten, die Flüchtlinge bei der Wahl der Kleidung zu beraten, Kontakte zu ihnen zu knüpfen und ihnen so nebenbei unsere Sprache näher zu bringen.

Den aktuellen Spendenbedarf der Kleiderkammer können Sie der folgenden Seite entnehmen.

 

Die Kleiderkammer des Netzwerkes HammeHilft! ist ab dem 04. Mai 2016 jeden 2. Mittwoch geöffnet (Termine siehe Startseite) und befindet sich in den Containern der evangelischen Gethsemane Gemeinde an der Amtsstr. 4, auf dem Hof durch eine Einfahrt zu erreichen.

Kontaktperson:

Beate Götte

Bei Interesse nutzen Sie bitte das Kontaktformular, welches Sie hier finden.